Psychotherapie-Thema > Angehörigenarbeit


Angehörigenarbeit meint den Einbezug des familiären und sozialen Umfelds in Beratung und Therapie. Die Behandler informieren Angehörige über den Fortschritt der Therapie oder sprechen gemeinsam über Ängste im Zusammenhang mit der Behandlung. Bei manchen Erkrankungen ist es für Angehörige auch wichtig zu erfahren, wie sie den Patienten/die Patientin zu Hause unterstützen können, um Schmerz zu reduzieren oder den Behandlungsfortschritt zu unterstützen.
PsychotherapeutInnen unterstützen Angehörige durch Beratung und Aufklärung über den Fortschritt von Therapiemaßnahmen. Sie helfen Ihnen auch, Ängste im Zusammenhang mit der Erkrankung eines Angehörigen zu bewältigen.
Keywords: Angehörigenarbeit, Information Angehörige, soziales Umfeld, Therapie Unterstützung

Filter Bundesland:



 PsychotherapeutInnen (470)

Frank Stephanie, BA pth.

Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision (Verhaltenstherapie)
2604 Theresienfeld, Badnerstraße 13
2521 Trumau, Dr. Körner-Straße 54
Hab Geduld mit allen Dingen, vor allem aber mit dir selbst. - Franz von Sales

Zeugswetter Robert

Psychotherapeut (Integrative Gestalttherapie)
1090 Wien, Wasagasse 33/17
Wenn Sie sich dafür entscheiden, mit mir zu arbeiten, erhalten
Sie nicht nur Unterstützung, sondern vielmehr eine Fortbildung:
Eine Fortbildung nur für Sie selbst!
Sie erfahren, wie Sie ticken und lernen Denk- und Verhaltensmuster
zu erkennen. Im Laufe der Arbeit werden Sie
eventuell manche Muster ablegen und andere überdenken,
aber eines ist ganz sicher: Sie werden viel Neues lernen, sowohl
über sich selbst als auch über Ihre Umwelt!

Rohrauer Christian, MMag.

Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision (Personzentrierte Psychotherapie)
1010 Wien, Wollzeile 31/13
1020 Wien, Vorgartenstraße 129-143/3/1-2
Unsere Psyche kann im Lauf unseres Lebens Verletzungen erleiden. Manchmal entstehen Verletzungen oder psychische Schwierigkeiten auch ohne offensichtlichen Grund. Diese Schwierigkeiten sind manchmal von kurzer Dauer und auf einen kleinen Bereich eingeschränkt. Manchmal wirken sie sich nachhaltig und intensiv auf unser Befinden aus.
In der Psychotherapie sehe ich es als meine Aufgabe, Sie auf Ihrem Weg zu begleiten, herauszufinden, wie Sie am besten mit diesen Schwierigkeiten umgehen können und wie Sie lernen, gut für sich selbst zu sorgen.

... und weitere 467 PsychotherapeutInnen

 Links (10)


Kinder- und Jugendseelenhilfe der pro Mente Salzburg

Die Kinder- und Jugendseelenhilfe bietet niederschwelligen Zugang zu Psycho- und Ergotherapie und erreicht mit einem mobilen TherapeutInnen-Team auch die abgelegensten Gebirgsregionen im Bundesland Salzburg. Außerhalb des Einzugsgebietes der Stadt Salzburg gibt es wenige fachspezifische Versorgungsstrukturen für Kinder mit psychischen Beeinträchtigungen und Erkrankungen.

Der Zugang zu den Ambulatorien ist niederschwellig und ist für alle Einkommensschichten möglich, daher sind alle Angebote kostenlos!

Zielgruppe:
- Kinder und Jugendliche
- Angehörige von Kindern- und Jugendlichen, die psychische Probleme entwickelt haben
- ProfessionalistInnen aus dem KlientInnen-Umfeld (LehrerInnen und KindergärtnerInnen)

www.promentesalzburg.at/index.php/angebot/betreuungsangebote...

Publikationen zum Thema Suizidprävention und Suizid für Angehörige und Berufsgruppen

- Information für Angehörige und HelferInnen nach Suizid
- Wegweiser Suizidprävention für Angehörige und Berufsgruppen

www.sozialministerium.at/site/Gesundheit/Gesundheitsfoerderu...

Sozialpsychiatrischer Dienst (Vorarlberg)

Das Angebot richtet sich an erwachsene Menschen mit psychischen und sozialen Problemen und deren Angehörige sowie Bezugspersonen.

Für gesundheitliche Beeinträchtigungen und soziale Probleme wird eine zeitnahe Fachberatung angeboten:
• sozialpsychiatrischer Abklärung
• Beratung
• Information
• Hilfe bei psychischen Krisen
• Organisation von weiteren erforderlichen Hilfen

Die Leistungen sind für jeden zugänglich und kostenlos, sie können anonym erfolgen und unterliegen der Schweigepflicht.

www.spdi.at

Alle Links anzeigen

 Geschichten aus dem Leben

› Psychische Krankheiten aus Angehörigensicht
Als ich Jessica kennengelernt hatte, war sie mir so selbstsicher erschienen, voller Energie und Tatendrang, aber je länger wir zusammen waren, desto mehr musste ich mir eingestehen, wie sehr ich mich in ihr getäuscht hatte. Mittlerweile war mir klar, dass Jessica wie ein Blatt im Wind war, schon der kleinste Anlass konnte sie irritieren und aus der Bahn werfen ......› Weiterlesen



Sie sind hier: ThemenFachgebiete

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung