Psychotherapie-Thema > Schwangerschaftsabbruch


Der Schwangerschaftsabbruch ist in Österreich seit 1975 mit der sogenannten Fristenlösung gesetzlich geregelt. Frauen entscheiden sich aus unterschiedlichen Gründen, eine Schwangerschaft zu beenden. Vor dem Abbruch ist ein Aufklärungsgespräch durch eine*n Äzt*in gesetzlich vorgeschrieben.
Psychotherapeut*innen unterstützen Frauen bei der Entscheidung für oder gegen einen Schwangerschaftsabbruch, aber auch bei der Verarbeitung dieser Entscheidung und der damit einhergehenden Gefühle hinterher.
Keywords: Schwangerschaftsabbruch, Fristenlösung, Aufklärungsgespräch, ärztliche Beratung

Filter Bundesland:



 Psychotherapeut*innen (61)

Mensen Ria, Mag.Dr.

Psychotherapeutin (Psychodrama)
1030 Wien, Salmgasse 5/6
Ich unterstütze Sie, sich Ihrer eigenen Ressourcen bewusster zu werden und neue Sichtweisen und Fertigkeiten aufzubauen, so dass Sie zuversichtlicher mit Schwierigkeiten umgehen können.
Durch meine Fortbildung in PITT und langjährige Erfahrung in Traumatherapie kann ich auch bei Vorliegen einer komplexen Traumatisierung eine schonende und dennoch sehr wirksame Bearbeitung anbieten.
Besonders gerne unterstütze ich auch Menschen, die in ihren Paar- und familiären Beziehungen Schwierigkeiten erleben (Imago Paartherapie, Mediation, Elternberatung).

Stelzer Sylvia, Mag.

Psychotherapeutin (Existenzanalyse)
4600 Wels,
Wenn wir eine Situation nicht ändern können, müssen wir uns selbst ändern.
(Viktor Frankl)
- Sie wollen sich besser verstehen.
- Es geht Ihnen schlecht - warum auch immer.
- Sie befinden sich in einer Lebenskrise.
- Sie wollen intensiver ins Leben kommen.
- Das Leben soll leichter werden.
- Sie wollen in Ihrem Leben mehr vorkommen.
- Sie haben körperliche Beschwerden.
Trifft davon etwas auf Sie zu, biete ich Ihnen Entwicklungsmöglichkeiten in einem geschützten Rahmen. Ihre Seele, Ihr Gemüt, Ihr Verstand und Ihre Lebenskraft werden unterstützt, geheilt, gepflegt und entwickelt.

Pichler-Minutillo Sylvia, Dr.med.

Psychotherapeutin (Personenzentrierte Psychotherapie)
1010 Wien, Hafnersteig 5/2/11
Im geschützten, geborgenem Rahmen der Therapie, können durch aufmerksames, einfühlsam wertschätzendes, nicht wertendes Verstanden - werden, korrigierende Beziehungserfahrungen und konstruktive Handlungsmöglichkeiten erprobt werden. Das klingt abgehoben und meint:
Sie können hier erzählen, nachdenken, Probleme besprechen, sich ärgern, schimpfen, rosarote Brillen aufsetzen Luftschlösser bauen, trauern, weinen, und..
Sie werden aufmerksam und interessiert begleitet, weder belehrt noch verurteilt aber Sie werden Ihre ur-eigensten Lösungen finden.

... und weitere 58 Psychotherapeut*innen



Sie sind hier: ThemenFachgebiete

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung