Suchmenü ausblenden



Suchmenü einblenden

Psychotherapie-Thema > Sexualität


Sexualität stellt ein primäres Motiv für menschliches Verhalten dar. Sie hat eine instrumentelle Funktion und dient unter anderem der Fortpflanzung, dem Aufbau und der Aufrechterhaltung von Beziehungen und der Selbstbestätigung. Sexualität steht, wie nicht zuletzt Sigmund Freud erkannte, in Verbindung mit starken Gefühlen.
Psychotherapeut*innen unterstützen Sie bei allen Fragen die Sexualität betreffend, etwa bei emotionalen Blockaden, moralischen Konflikten oder sexuellen Funktionsstörungen.
Keywords: Sexualität, Fortpflanzung, Trieb, Libido, Lust, sexuelle Funktionsstörung

Filter Bundesland:



 Psychotherapeut*innen (1053)

Kepplinger Ulrike, Mag., MBA

Psychotherapeutin (Transaktionsanalytische Psychotherapie)
1030 Wien, Erdberger Lände 26/3/67
Mut steht am Anfang, Glück am Ende (Demokrit)
Seit 2013 begleite ich Menschen mit psychischen Schwierigkeiten ein Stück ihres Weges in ein angenehmeres Leben.
Meine Methode verbindet verhaltenstherapeutische und kreative Ansätze mit einem tiefenpsychologischen Zugang.
Einfache Modelle wie: die 3-Ich-Zustände ermöglichen es, weit zurückzuschauen, aber auch im hier und jetzt zu sein.
Kreative Methoden helfen einen Zugang zu sich selbst zu finden.
Das Kommunikationsmodell unterstützt bei der Veränderung problematischer Kommunikation.
Destruktive psychologische Spiele werden erkannt.

Neuretter Norbert

Psychotherapeut (Klientenzentrierte Psychotherapie, Psychodrama)
1160 Wien, Kirchstetterngasse 17/5
7053 Hornstein, Am Kreuzberg 2

Kalmar Gabriele

Psychotherapeutin (Integrative Gestalttherapie)
3650 Pöggstall,
Ich biete Einzelpsychotherapie und Imago-Paartherapie an.
In den Therapieeinheiten werden wir uns vorsichtig, achtsam und in einer für Sie angemessenen Geschwindigkeit dem Belastenden nähern. Ich stelle Ihnen einen geschützten Raum und Rahmen zur Verfügung und begleite Sie mit einer wertschätzendenden Haltung bei verschiedenen Themen. Gemeinsam machen wir uns auf die Suche nach festgefahrenen Leidenszuständen, die wir aus verschiedenen Positionen betrachten und bearbeiten werden. So wird wieder mehr Freude, Leichtigkeit, Wärme und Liebe in Ihrem Leben Platz finden.

... und weitere 1050 Psychotherapeut*innen

 Links (10)


Frauenhelpline gegen Gewalt

Kostenlose telefonische Erst- und Krisenberatung für Frauen*, Kinder und Jugendliche, die von Gewalt betrof­fen sind

-> Frauen* jeder Herkunft, sexueller Orientierung, Religion und in allen Lebenssituationen
-> Anonyme und vertrauliche Beratung
-> Muttersprachliche Beratung in Arabisch, Bosnisch-Kroatisch-Serbisch, Englisch, Rumänisch, Spanisch, Türkisch und Dari-Farsi
-> Erreichbarkeit von 0 – 24 Uhr an 365 Tagen im Jahr, kostenlos
-> Rasche Hilfe in Akutsituationen
-> Klärung der aktuellen Situation, Entlastung und Orientierungshilfe
-> Psychosoziale Krisenberatung
-> Information über rechtliche und soziale Fragen in Zusammenhang mit Gewalt an Frauen* und Kindern
-> Gezielte Weitervermittlung an regionale Frauenschutzeinrichtungen und Beratungs­stellen
-> Information über weiterführende Beratungs- und Unterstützungsangebote in ganz Österreich

www.frauenhelpline.at

beratungsstellen.at

Sie finden hier Beratungsstellen aus folgenden Bereichen:
AIDS-Beratungsstellen
Berufsberatungsstellen
Drogenberatungsstellen
Frauen-Servicestellen
Geförderte Familienberatungsstellen (bmwfj)
Jugendberatungsstellen
Männerberatungsstellen
Notruf-Nummern
Psychologische Studentenberatung
Psychosoziale Beratungsstellen
Schuldenberatungsstellen (staatlich anerkannt)
Sexualberatungsstellen
Sozialberatungsstellen
Suchtberatungsstellen

www.beratungsstellen.at

Wiener Netzwerk gegen sexuelle Gewalt an Mädchen, Buben und Jugendlichen

Bereits 1989 schlossen sich erstmals Wiener Einrichtungen zusammen, die auf die Arbeit mit sexuellem Missbrauch spezialisiert waren. Ursprünglich als Möglichkeit gedacht, ein Forum für fachlichen Austausch und breite Zusammenarbeit zu schaffen, entwickelte sich daraus
das heutige Wiener Netzwerk
eine multiprofessionelle Plattform mit VertreterInnen von über 20 spezialisierten Einrichtungen – sowohl öffentlicher Träger (Jugendwohlfahrt, Schule, Polizei) als auch privater Vereine.

Das Wiener Netzwerk versteht sich als

- Multiplikator für ProfessionistInnen verschiedenster Berufsgruppen
- Gesprächsforum und ExpertInnenpool für Diskussionen, Kongresse, Fortbildungen
- gesellschaftspolitische Plattform für Öffentlichkeitsarbeit und Lobbying.

Die intensive Kooperation der verschiedenen Einrichtungen ermöglicht effiziente Arbeit in allen Bereichen der Prävention, des Opferschutzes, der Familienhilfe und der Tätertherapie.
Damit werden notwendige Rahmenbedingungen im Umgang mit sexuellem Missbrauch geschaffen und hohe Qualitätsstandards, für alle Unterstützungsangebote an die Betroffenen und deren Familie, gesichert.

wienernetzwerk.at

Alle Links anzeigen



Sie sind hier: ThemenFachgebiete

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung