› Literatur› Links



Psychotherapie-Thema > Katathym Imaginativer Ansatz


Der Katathym Imaginative Ansatz orientiert sich an der wissenschaftlich begründeten, tiefenpsychologischen Behandlungsmethode der Katathym Imaginativen Psychotherapie. Er geht von der Bedeutsamkeit unbewusster seelischer Strukturen und Konflikte aus und arbeitet mit therapeutisch begleiteten imaginativen Bildern und Szenen in einem entspannten Zustand. Diese liefern dann Hinweise auf Ressourcen und Lösungsmöglichkeiten der Psyche und werden vom Therapeuten/von der Therapeutin gedeutet.
PsychotherapeutInnen, die mit dem Katathym Imaginativen Ansatz arbeiten, schlagen den KlientInnen Imaginationen und bildhafte Szenen vor, um damit Hinweise auf verborgene Gefühle und Ressourcen der KlientInnen zu erhalten.
Keywords: KIP, Kathathym Imaginative Psychotherapie, Tiefenpsychologie, Katathym Imaginativer Ansatz

Bundesland:



















Sie sind hier: ThemenMethoden

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at

Datenschutz-Erklärung