› Literatur› Links



Psychotherapie-Thema > Psychodrama


Psychodrama ist eine in Österreich anerkannte Psychotherapiemethode, die von Jakob Levy Moreno entwickelt wurde. Diese humanistische Psychotherapiemethode ist prozessorientiert und arbeitet unter anderem mit Darstellung und Schauspiel sowie klar strukturierenden Techniken der Nachbesprechung. Dadurch sollen vor allem Spontaneität, Kreativität und emotionaler Ausdruck gefördert werden.
PsychotherapeutInnen, die mit Psychodrama arbeiten, unterstützen Sie darin, Ihre Handlungsfähigkeit und Handlungsbreite wieder herzustellen und/oder zu erweitern, damit Sie wieder Zugang zu Ihren Stärken und Fähigkeiten erhalten.
Keywords: Psychodrama, Jakob Moreno, humanistische Psychotherapiemethode, Ausdruck

Bundesland:



FS-PD
ÖAGG - Fachsektion Psychodrama, Soziometrie und Rollenspiel

Psychotherapie
1080 Wien, Lenaugasse 3/2/8
Die Fachsektion Psychodrama im ÖAGG bietet Aus-, Fort- und Weiterbildungen in Psychodrama-Psychotherapie sowie in verschiedenen Beratungsformaten an.
In Kooperation mit der Donau-Universität Krems kann die Ausbildung zum Psychotherapeuten bzw. zur Psychotherapeutin als Universitätslehrgang mit dem Master of Science (Psychotherapie) abgeschlossen werden.
Daneben bietet die Fachsektion Psychodrama Beratungs-Lehrgänge zur Psychodramatischen Organisationsaufstellung, zur Erziehungsberatung und zum Psychodrama-Theater sowie zum Psychodrama-Rollenspiel an.

Cordon Moritz

Psychotherapeut (Psychodrama)
1180 Wien, Währinger Gürtel 135/5
Probleme kann man niemals mit der gleichen Denkweise lösen durch die sie entstanden sind. (A.Einstein)
Leichter gesagt als getan. Das Leben präsentiert sich ja gerne in Herausforderungen. Es lohnt sich, diese als Entwicklungshilfen und weniger als Hürden zu verstehen! Ich unterstütze Sie dabei.

Bartolot-Zips Astrid, Mag.Dr.

Psychotherapeutin (Psychodrama)
1010 Wien, Mahlerstraße 7/19
2325 Pellendorf, Teichgasse 3
Reden allein hilft nicht! Meine psychotherapeutischen Methoden (Hypnose, Tapping, Brainspotting, etc.) arbeiten tief in unbewussten Bereichen, auf der Ebene des reflexhaften Körperwissens und der Neuropsychologie. Speziell die Subliminal-Hypnose nach Dr. Edwin Yager erreicht sehr tiefe Ebenen. In der Paartherapie geht es um das Verständnis für typisch männliche und typisch weibliche Bedürfnisse und Problemlösemechanismen, wodurch die Beziehungsqualität insgesamt verbessert werden kann. Heilingsprozesse nach Vorfällen von Untreue können im Zentrum stehen, oder auch die Frage, ob es noch lohnt.

... und weitere 381 PsychotherapeutInnen
















Sie sind hier: ThemenZusatzbezeichnungen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at

Datenschutz-Erklärung