Suchmenü ausblenden



Suchmenü einblenden

Psychotherapeut*innenErler-Köpper Birgit




Lebenslauf von Birgit Erler-Köpper

1966 - 2022
Meine Wurzeln & was mich prägte

Geboren wurde ich 1966 in Linz. Mein Bildungsweg führte mich zuerst zum Studium der technischen Mathematik. An den trockenen Zahlen fehlte mir jedoch die Buntheit, die Lebendigkeit. Eine Lebendigkeit, die ich im Journalismus im Arbeitsfeld der Erwachsenenbildung und im Kinder- und Jugendbereich suchte und auch immer wieder fand.

Ich bin diesen Weg gegangen, ich bin jenen Weg gegangen.
Dann bin ich meinen Weg gegangen:
Gemäß dieser Chinesische Weisheit: Der Abschluss des psychotherapeutischen Propädeutikums in Linz führte mich an die Donau-Universität Krems zum Personzentrierten Fachspezifikum der Österreichischen Gesellschaft für wissenschaftliche klientenzentrierte Psychotherapie und Personorientierte Gesprächsführung (ÖGWG).

Seit 2016 in freier Praxis.
Was mich ausmacht und meine Persönlichkeit
01.Was ich mag:
Als Psychotherapeutin sehe ich mich als Begleiterin auf Ihrem Weg in ein sinnerfülltes, selbstbestimmtes, Ihren individuellen Werten und Bedürfnissen entsprechendes Leben. Ich mag und schätze es, dass sich die personzentrierte Haltung und Arbeitsweise von C. Rogers als Therapieform für nahezu jegliche Problemstellung und psychisches Leid eignet und kein Themenbereich ausgeschlossen wird.

02.Mir ist wichtig:
Sie persönlich, aber vor allem menschlich und einfühlsam, bei Ihren Prozessen zu begleiten. Meine therapeutische Haltung ist von bedingungsfreier Wertschätzung und Aufrichtigkeit geprägt, um Ihr seelisches Wachstum zu fördern, Ihre körperliche und psychische Gesundheit zu stärken, um Ihnen einen eigenen, positiven Umgang mit Krisen oder Kränkungen zu ermöglichen. Im gemeinsamen Dialog ist es mir wichtig, dass Sie Vertrauen in den eigenen Wert, die eigenen Wahrnehmungen und Gefühle gewinnen – so entsteht ein bewusster, flexibler und realistischer Umgang mit Ihnen selbst und anderen.

03.Ich verstehe:
Die Personzentrierte Psychotherapie mit ihrer humanistischen Ausrichtung als Therapieform, die auf Ihre Ressourcen und kreativen Möglichkeiten eingeht. Das ermöglicht Ihnen, sich zu entfalten und mit Ihren Problemen umzugehen. Ich verstehe mein Angebot als Hilfe für Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen mit individuellen Wünschen und Bedürfnissen. Im Rahmen der Psychotherapie unterstütze ich Sie bei psychischen Erkrankungen, akuten Belastungssituationen und Krisen, traumatischen Erfahrungen, Beziehungs- und Lebenskonflikten sowie sexuellen Problemen.
2018 - 2020
Fortbildungen im Bereich: Psychosomatische Erkrankungen, Sexualität und personzentrierter Umgang mit sexuellen Störungen, Focusing, Focusing und Träume, Garry Prouty`s Prä-Therapie, Psychopharmaka, Diagnostik
2020 - 2022
Psychoonkologie, Lehrgang der Krebsakademie
Birgit Erler-Köpper

1966 - 2022Meine Wurzeln & was mich prägte

Geboren wurde ich 1966 in Linz. Mein Bildungsweg führte mich zuerst zum Studium der technischen Mathematik. An den trockenen Zahlen fehlte mir jedoch die Buntheit, die Lebendigkeit. Eine Lebendigkeit, die ich im Journalismus im Arbeitsfeld der Erwachsenenbildung und im Kinder- und Jugendbereich suchte und auch immer wieder fand.

Ich bin diesen Weg gegangen, ich bin jenen Weg gegangen.
Dann bin ich meinen Weg gegangen:
Gemäß dieser Chinesische Weisheit: Der Abschluss des psychotherapeutischen Propädeutikums in Linz führte mich an die Donau-Universität Krems zum Personzentrierten Fachspezifikum der Österreichischen Gesellschaft für wissenschaftliche klientenzentrierte Psychotherapie und Personorientierte Gesprächsführung (ÖGWG).

Seit 2016 in freier Praxis.
Was mich ausmacht und meine Persönlichkeit
01.Was ich mag:
Als Psychotherapeutin sehe ich mich als Begleiterin auf Ihrem Weg in ein sinnerfülltes, selbstbestimmtes, Ihren individuellen Werten und Bedürfnissen entsprechendes Leben. Ich mag und schätze es, dass sich die personzentrierte Haltung und Arbeitsweise von C. Rogers als Therapieform für nahezu jegliche Problemstellung und psychisches Leid eignet und kein Themenbereich ausgeschlossen wird.

02.Mir ist wichtig:
Sie persönlich, aber vor allem menschlich und einfühlsam, bei Ihren Prozessen zu begleiten. Meine therapeutische Haltung ist von bedingungsfreier Wertschätzung und Aufrichtigkeit geprägt, um Ihr seelisches Wachstum zu fördern, Ihre körperliche und psychische Gesundheit zu stärken, um Ihnen einen eigenen, positiven Umgang mit Krisen oder Kränkungen zu ermöglichen. Im gemeinsamen Dialog ist es mir wichtig, dass Sie Vertrauen in den eigenen Wert, die eigenen Wahrnehmungen und Gefühle gewinnen – so entsteht ein bewusster, flexibler und realistischer Umgang mit Ihnen selbst und anderen.

03.Ich verstehe:
Die Personzentrierte Psychotherapie mit ihrer humanistischen Ausrichtung als Therapieform, die auf Ihre Ressourcen und kreativen Möglichkeiten eingeht. Das ermöglicht Ihnen, sich zu entfalten und mit Ihren Problemen umzugehen. Ich verstehe mein Angebot als Hilfe für Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen mit individuellen Wünschen und Bedürfnissen. Im Rahmen der Psychotherapie unterstütze ich Sie bei psychischen Erkrankungen, akuten Belastungssituationen und Krisen, traumatischen Erfahrungen, Beziehungs- und Lebenskonflikten sowie sexuellen Problemen.
2018 - 2020Fortbildungen im Bereich: Psychosomatische Erkrankungen, Sexualität und personzentrierter Umgang mit sexuellen Störungen, Focusing, Focusing und Träume, Garry Prouty`s Prä-Therapie, Psychopharmaka, Diagnostik
2020 - 2022Psychoonkologie, Lehrgang der Krebsakademie


Zur Druckansicht
Anmerkungen (nur für registrierte bestNET.User*innen)

Sie sind hier: Psychotherapeut*innen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung