PsychotherapeutInnenGranegger Klaus




Fachliteratur-Empfehlungen von Klaus Granegger


Gras unter meinen Füßen: Eine ungewöhnliche Einführung in die Gestalttherapie

von Bruno-Paul de Roeck
Taschenbuch
Ausgabe: 21
Verlag: rororo
Erscheinungsjahr: 1985
ISBN: 349917944X
Bei Amazon bestellen

Auf 90 Seiten gelang es B.P. Roeck viel und leicht lesbare Information unterzubringen.
Eingeführt wird in die Kunst der Gestalttherapie und zwar versehen mit vielen praktischen, lebendigen Beispielen aus dem ganz normalen Alltag.
einige Themen des Buches sind:
- Wachstum: Therapie bedeutet auf eigenen Füßen zu stehen, nicht bewältigte Dinge müssen verarbeitet werden, um weiterzuleben.
- Gesund ist ein Mensch mit gutem Kontakt zur Realität, zur kleinen und großen Welt um sich herum.
- das Leben des Menschen auf verschiedenen Ebenen: Realität (Berührung) und intellektuelle Ebene (wo wir schummeln können).
- das Leben im Hier und Jetzt
- der Mensch als Einheit aus Körper/Geist/Seele - der Organismus, der für sich selbst sorgen kann.
- die verschiedenen Abwehrmechanismen: das, was uns an wirklichem Kontakt, Leben hindert: Übertragungen, Projektionen, etc. (viele Beispiele!!!)
- der Wachstumsprozess: kein Vertrauen haben, seine Rollen spielen, kein Risiko eingehen, seine Umwelt manipulieren, nicht mehr ein und aus wissen, innerlich festgeklemmt sein, Ausweglosigkeit, Ängste, Spüren von echten Gefühlen
- Bewusstwerdung (awareness) der eigenen Lebenssituation. Diese braucht etwa die Hälfte der Therapiezeit.
- eigene Bedürfnisse entdecken, artikulieren
- die eigenen blinden Flecken und der Umgang damit.
- Frustrationen (nicht nur in der Therapie)
- Traumarbeit in der Gestalttherapie
(etc.)

Supervision: Ein integratives Modell. Lehrbuch zu Theorie und Praxis

von Astrid Schreyögg
Taschenbuch
Ausgabe: 4., überarb. u. erw. A.
Verlag: VS Verlag für Sozialw.
Erscheinungsjahr: 2004
ISBN: 3810040991
Bei Amazon bestellen

In diesem Buch geht es um die Balance zwischen Arbeit und sonstigen Lebensbereichen. Dabei wird zunächst der aktuelle gesellschaftliche Stellenwert von Arbeit ausgeleuchtet. Sodann liegt ein Schwerpunkt auf der Relation zwischen Arbeit und Familie, die sich für Frauen anders als für Männer stellt. Des Weiteren werden Gesundheit, kulturelles Leben und Werte in Relation zur Arbeit thematisiert. Nach einem Blick in die Glücksforschung stellt die Autorin eine Möglichkeit vor, wie im Coaching Work-Life-Balance thematisiert werden kann.






Sie sind hier: PsychotherapeutInnen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung