Suchmenü ausblenden



Suchmenü einblenden

Psychotherapeut*innenReul Leonhard




Lebenslauf von Mag. Leonhard Reul

Ich, Leonhard Reul, wurde Anfang der 1980er Jahre in Bamberg geboren und wuchs im bayerisch-böhmischen Grenzland auf.

Nach der Matura folgten ein ökologisches Praktikum (in den Bergen) und ein literaturinteressiertes Forschungsprojekt (in Prag) und bis zum Studienbeginn war ich viel und gern auf Reisen.

2001 begann ich meine Studien der Philosophie, Psychologie und Pädagogik sowie Geschichte und Theater-/Literaturwissenschaften an den Universitäten Bamberg, Tübingen und Wien.

Im Jahre 2008 legte ich in Wien meine Magisterprüfung mit Auszeichnung ab.

Zeitgleich startete ich die Ausbildung zum Psychotherapeuten mit dem Propädeutikum bei der APG Wien. In diesem Zusammenhang begann auch meine langjährige Tätigkeit beim Verein LOK (Leben ohne Krankenhaus) in Wien. Dort arbeitete ich mit psychisch kranken Menschen in der Beschäftigungstherapie und im Bereich des teilbetreuten Wohnens (aufsuchende Gesprächsarbeit zur Sicherung des eigenständigen Wohnens und Lebens der Betroffenen). Diese Erfahrung prägte meinen eher behutsamen Zugang in der therapeutischen Begegnung maßgeblich.
Mit dem Beginn meiner fachspezifischen Ausbildung zum systemischen Familientherapeuten orientierte ich mich beruflich neu und war viele Jahre beim Verein "Rettet das Kind Niederösterreich" als aufsuchender Familienberater (zunächst im Raum Mödling, später in den Bezirken St. Pölten-Land und Lilienfeld) tätig.

Weitere berufliche Stationen waren zudem die Hochschullehre an der Universität Bamberg (im Fachbereich Philosophie zu Themen der antiken Philosophie, insbesondere der Lebenskunst und Sterblichkeit) und die Mitarbeit in den Projekten der Paar- und Familienberatung in 1160 Wien sowie des Vereins Tiram in 1020 Wien.

Derzeit bin ich neben meiner freien Tätigkeit als Psychotherapeut und Supervisor (u a im PSZ Waldviertel - Rehaklinik Gars am Kamp, Verein Hebebühne und Verein Lima in Lilienfeld) auch im SBZ Allentsteig als Psychotherapeut für dort lebende Kinder tätig.

Ich habe ein besonderes Interesse an Humor und Provokation in der Therapie (Fortbildungen bei Dr. Höfner), therapeutischer Achtsam- und Bedächtigkeit, Therapie mit Männern (beides Dr. Grossmann), den Möglichkeiten der Schreibtherapie (Dr. Unterholzer/Dr. Heimes) sowie der Wander- und Naturtherapie (u a Kreszmeier).

Meine Frau Gretha Kraft und ich bieten auch gemeinsame Paartherapie und Arbeit mit Gruppen an.

In meiner Freizeit wandere ich gerne, lese Krimis und Klassiker, puzzle oder höre Musik. Auch den Freuden des Kochens und guten Essens bin ich zugetan.
Mag. Leonhard Reul

Ich, Leonhard Reul, wurde Anfang der 1980er Jahre in Bamberg geboren und wuchs im bayerisch-böhmischen Grenzland auf.

Nach der Matura folgten ein ökologisches Praktikum (in den Bergen) und ein literaturinteressiertes Forschungsprojekt (in Prag) und bis zum Studienbeginn war ich viel und gern auf Reisen.

2001 begann ich meine Studien der Philosophie, Psychologie und Pädagogik sowie Geschichte und Theater-/Literaturwissenschaften an den Universitäten Bamberg, Tübingen und Wien.

Im Jahre 2008 legte ich in Wien meine Magisterprüfung mit Auszeichnung ab.

Zeitgleich startete ich die Ausbildung zum Psychotherapeuten mit dem Propädeutikum bei der APG Wien. In diesem Zusammenhang begann auch meine langjährige Tätigkeit beim Verein LOK (Leben ohne Krankenhaus) in Wien. Dort arbeitete ich mit psychisch kranken Menschen in der Beschäftigungstherapie und im Bereich des teilbetreuten Wohnens (aufsuchende Gesprächsarbeit zur Sicherung des eigenständigen Wohnens und Lebens der Betroffenen). Diese Erfahrung prägte meinen eher behutsamen Zugang in der therapeutischen Begegnung maßgeblich.
Mit dem Beginn meiner fachspezifischen Ausbildung zum systemischen Familientherapeuten orientierte ich mich beruflich neu und war viele Jahre beim Verein "Rettet das Kind Niederösterreich" als aufsuchender Familienberater (zunächst im Raum Mödling, später in den Bezirken St. Pölten-Land und Lilienfeld) tätig.

Weitere berufliche Stationen waren zudem die Hochschullehre an der Universität Bamberg (im Fachbereich Philosophie zu Themen der antiken Philosophie, insbesondere der Lebenskunst und Sterblichkeit) und die Mitarbeit in den Projekten der Paar- und Familienberatung in 1160 Wien sowie des Vereins Tiram in 1020 Wien.

Derzeit bin ich neben meiner freien Tätigkeit als Psychotherapeut und Supervisor (u a im PSZ Waldviertel - Rehaklinik Gars am Kamp, Verein Hebebühne und Verein Lima in Lilienfeld) auch im SBZ Allentsteig als Psychotherapeut für dort lebende Kinder tätig.

Ich habe ein besonderes Interesse an Humor und Provokation in der Therapie (Fortbildungen bei Dr. Höfner), therapeutischer Achtsam- und Bedächtigkeit, Therapie mit Männern (beides Dr. Grossmann), den Möglichkeiten der Schreibtherapie (Dr. Unterholzer/Dr. Heimes) sowie der Wander- und Naturtherapie (u a Kreszmeier).

Meine Frau Gretha Kraft und ich bieten auch gemeinsame Paartherapie und Arbeit mit Gruppen an.

In meiner Freizeit wandere ich gerne, lese Krimis und Klassiker, puzzle oder höre Musik. Auch den Freuden des Kochens und guten Essens bin ich zugetan.


Zur Druckansicht
Anmerkungen (nur für registrierte bestNET.User*innen)

Sie sind hier: Psychotherapeut*innen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung