PsychotherapeutInnenMarksteiner-Fuchs Petra




Detail-Infos zu Dr. Petra Marksteiner-Fuchs, MBA

Kontakt:
1100 Wien, Favoritenstraße 81/40  Karte

3300 Amstetten, Siedlungsstraße 11 Greinsfurth  Karte
Telefon: 0660 - 8136275Telefon: 0660 - 8136275

Internet:
Thematische
Arbeitsschwerpunkte:
Angst - Panikattacken
Arbeit und Beruf
Autismus
Borderline
Burnout / Burnout-Vorbeugung
Depression
Hyperaktivität
Kinder und Jugendliche (allgemein)
Kinderwunsch
Manisch-depressive Erkrankung (bipolare Störung)
Mobbing
Neurosen
Präventive Psychotherapie
Träume und Traumarbeit
Wirtschafts- und Arbeitspsychotherapie

Methodische
Arbeitsschwerpunkte:
Progressive Muskelentspannung
Psychoanalytischer Ansatz
Sandspiel
Tiefenpsychologischer Ansatz

Settings:
Einzeltherapie
Organisationsaufstellung
Hausbesuche
Krankenhaus- / Heim-Besuche
Forschung
Vorträge

Zielgruppen:
Säuglinge
Kleinkinder
Kinder
Jugendliche
Erwachsene

Fremdsprachen:
Deutsch (Muttersprache)
Englisch (Studium)
Französisch (Studium)

Zusatzbezeichnungen:
Individualpsychologie

Hausbesuche:
1020 Wien
1030 Wien
1100 Wien
1110 Wien



Freie Plätze und Termine von Dr. Petra Marksteiner-Fuchs, MBA

Dienstleistung Kapazitäten frei Anmerkung
Beratung 1 Platz frei
Ergotherapie Freie Plätze
Gruppen-Psychotherapie mit Krankenkassen-Zuschuss
(Teilrefundierung)
Warteliste
Kostenlose psychotherapeutische Betreuung für Menschen ohne Versicherung
1 freier Platz für eine individualpsychologische Psychoanalyse 2-3 x/Woche
Warteliste 1 freier Platz für eine individualpsychologische Psychoanalyse 2-3 x/Woche
Psychotherapie 1 Platz frei
Psychotherapie mit Krankenkassen-Zuschuss
(Teilrefundierung)
1 Platz frei
Selbsterfahrung 1 Platz frei
Selbsterfahrung für das psychotherapeutische Propädeutikum Freie Plätze



Bilder-Galerie von Dr. Petra Marksteiner-Fuchs, MBA



Downloads von Dr. Petra Marksteiner-Fuchs, MBA

Feinmotorikgruppe / Vorschulkinder - Schulkinder 2364,5 KB
Konzentrationsgruppe - Vorschulkinder / Schulkinder 2364,5 KB
Psychische Gesundheit in der Pflege ÖGKV 11 / 2013
Der Artikel von mir - Seite 17 - 18 - beinhaltet die Möglichkeiten der psychischen Gesundheitsförderung für Pflegepersonen basierend auf der ASchG Novelle (1.1.2013) zur psychischen Gesundheit am Arbeitsplatz, deren Evaluation und Gestaltungsmaßnahmen mit vielen praktischen Ansätzen für den Pflegealltag
8488,5 KB


Interview von Dr. Petra Marksteiner-Fuchs, MBA

F: Welche KlientInnen sind bei Ihnen in der Psychotherapie besonders gut aufgehoben?

Alle KlientInnen welche Probleme aller Art in oder mit Ihrem Arbeitsumfeld haben.
Ein weiterer Schwerpunkt von mir ist auch die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.
In der Arbeit mit Menschen ist mir immer Anima, Ratio und Authentizität das wichtigste und trägt zum Gelingen einer Therapie bei.


F: Welche KlientInnen sollten eher NICHT zu Ihnen in Psychotherapie kommen?

Ich bin nicht spezialisiert im Bereich Esstörungen, ich kann diesen KlientInnen aber gute Spezialisten für diese Problemstellung nennen.

F: Wie kamen Sie zur Psychotherapie?

Seit meiner frühesten Jugend interessiert mich das Verhalten von Menschen, warum tun Menschen dies und welche tieferen Beweggründe stehen dahinter. Mein Zugang zur Psychotherapie ist es Menschen besser verstehen zu können und damit Ihnen einen besserer 'Helfer' zu sein.
Ich bin von meinem Grundberuf Ergotherapeut, und fand gerade die tiefenpsychologischen Richtungen sehr interessant (Freud, Adler, Jung). Aus diesem Grunde habe ich mich für die Individualpsychologie entschieden, da Sie auf der einen Seite sehr analytisch (Freudianisch) geprägt ist, jedoch Alfred Adler mit seinem 'Pragmatismus' im Sinne eines niederschwelligen Zuganges zur Psychotherapie mir sehr entspricht.
Ich denke so muss Psychotherapie sein, um Menschen wirklich hilfreich zu sein. :-)


F: Was hat Sie bewogen, gerade Ihren Beruf zu ergreifen?

Mein Interesse am Menschen, und wie man Ihnen helfen kann in Veränderungsprozessen bzw. die individuelle Lebensqualität für ihn zu erhöhen.

F: Welche besonderen Fähigkeiten sind Ihrer Meinung nach in Ihrem Beruf gefordert?

Wissen, Gespür, Einfühlung, Intelligenz, Wirkliches Interesse am Menschen, Geduld, Reflexionsfähigkeit

F: Weshalb haben Sie sich gerade für Ihre Arbeitsschwerpunkte entschieden?

Ich bin seit langen Jahren in der betrieblichen Gesundheitsförderung tätig, als Therapeutin, als Trainerin und auch als Führungskraft einer NPO. Darum kenne ich die Arbeitswelt recht gut und ihre Belastungen, und habe mich auf die Therapie von arbeitsbedingten Problematiken spezialisiert.
In diesem Bereich habe ich auch wissenschaftlich gearbeitet und publiziert und habe hier sehr viel Wissen mir erarbeitet - theoretisch wie praktisch.

Mein zweiter Arbeitsschwerpunkt ist die Therapie mit Kindern und Jugendlichen, die mir sehr bereichert und herausfordert. Am wichtigsten hier ist mir eine gute Beziehung zum Kind und seinem Bezugssystem. In der therapeutischen Arbeit mit der 'jungen' Zielgruppe ist mir Individualität, Evidenzbasierung und Humor am wichtigsten.


F: Was erachten Sie als Ihren bisher größten beruflichen Erfolg?

Die Therapie einer Borderline-Patientin, welche kurz vor einer Unterbringung in einer Pflegeeinrichtung stand und heute ihre Matura nachholt.

F: Arbeiten Sie auch mit BerufskollegInnen oder mit ProfessionistInnen aus anderen Berufsgruppen zusammen?

Ich arbeite sehr eng mit anderen Berufskolleginnen aus der Medizin, Psychotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Psychologie und Osteopathie zusammen. Eine Zusammenarbeit mit Ambulatorien, Krankenhäusern wie auch Jugendamt oder Kindergärten, Schulen im Rahmen von Treffen wie auch telefonischem Austausch sind mir sehr wichtig.

F: Bieten Sie auch selbst Veranstaltungen an (Seminare, Workshops, Gruppen, Vorträge usw.)?

Ich biete immer wieder Vorträge zum Thema betriebliche Gesundheitsförderung und Ergonomie an.



Lebenslauf von Dr. Petra Marksteiner-Fuchs, MBA




Dr. Petra Marksteiner-Fuchs, MBA

2000 - 2003Ausbildung zur diplomierten Ergotherapeutin an der Akademie für Ergotherapie Baden/NÖ
2007 - 2011Ausbildung zur Psychotherapiewissenschaftlerin an der Sigmund Freud Universität / Fachspezifikum Individualpsychologie-Psychoanalyse Adler
Master of Science in Occupational Therapy (Hogeschool Amsterdam)
2003 - 2017Therapeutische Tätigkeit im LK Gugging, LK Mauer, Psychosozialen Dienst Niederösterreich, LK Hinterbrühl (Kinder und Jugendpsychiatrie), Heilpädagogisches Zentrum Hinterbrühl, Landesjugendheim Schwedenstift, Praxis Kindertraum, Kolping Wohnhaus
2004 - 2007Gutachterin für das Bundesssozialamt Linz für die mobile Beratung und Diagnostik für Kinder und Jugendliche
2005 - 2019Lehr- und Supervisionstätigkeit (FH Campus Wien, FH IMC Krems, VPA) mit Schwerpunkt Gesundheitsförderung, therapeutische Gutachten, Psychotherapiemethoden, Vergleichende Psychotherapie (Analytisch, Systemisch) und Supervision für Studierende
2010 - 2019Gutachterin im Rahmen der Pflegegeldverfahren für die Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft und die Sozialversicherung der Eisenbahner und Bergbau
2010 - 2015Finanzreferentin der Landesgruppe Niederösterreich bei Ergotherapie Austria
2010 - 2015Sitz in der Gesundheitsplattform beim NÖGUS in NÖ als MTD-Vertreterin/
MTD-Landessprecherin NÖ beim Dachverband der gehobenen-medizinisch-technischen Dienste Österreichs
2012 - 2016Doktoratsstudium an der Sigmund-Freud-Universität - Dissertation
2013 - 2019Bezirkspsychotherapie-Koordinatorin für den 10. und 11. Bezirk beim Österreichischen Bundesverband für Psychotherapie
seit 2013Gründung und Leitung der Praxis "Animaratio" in Wien 10.
2014 - 2017Lehrgang für Kinder- und Jugendgesundheit (Kinderliga)
2015 - 2016Suchtberaterin (Anton-Proksch-Institut)
2015 - 2018Zertifizierte Psychotherapeutin (BMG 12/2014) für Säuglings-, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (ÖAGG)
seit 2016Validationsanwenderin nach N. Feil
seit 2016Lebens- und Sozialberaterin (Gewerbe)
seit 2017Therapeutische Tätigkeit im Heilpädagogischen Zentrum Hinterbrühl an der Sozialtherapeutischen Abteilung für Jugendliche (STA-J)








Sie sind hier: PsychotherapeutInnen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung