Spezielle Qualifikationen
aufblättern






PsychotherapeutInnenKies Barbara




Detail-Infos zu Barbara Kies, MSc

Kontakt:
1030 Wien, Reisnerstraße 2/25Karte
Adress-Info: c/o Gemeinschaftspraxis am Stadtpark

7000 Eisenstadt, Hauptstraße 8/3Karte
Adress-Info: c/o Erlebensraum
Telefon: 0676 - 545 70 71Telefon: 0676 - 545 70 71

Internet:
Alter:
50 Jahre

Thematische
Arbeitsschwerpunkte:
Angst - Panikattacken
Beziehung - Partnerschaft - Ehe
Burnout / Burnout-Vorbeugung
Chronische Erkrankungen
Depression
Frauen-Themen
Hochsensibilität / Hochsensitivität
Körper
Psychosomatik
Selbsterfahrung
Sterben - Tod - Trauer (allgemein)
Stress / Entspannung
Trauma / Belastungsstörungen
Umgang mit Religion und Spiritualität

Methodische
Arbeitsschwerpunkte:
EMDR (Trauma-Therapie)


Settings:
Einzeltherapie
Paartherapie
Gruppentherapie
Workshops

Zielgruppen:
Junge Erwachsene (18 - 29 Jahre)
Erwachsene
Ältere Menschen

Fremdsprachen:
Englisch
Schwedisch

Zusatzbezeichnungen:
Personzentrierte Psychotherapie



Freie Plätze und Termine von Barbara Kies, MSc

Dienstleistung Kapazitäten frei Anmerkung
Beratung Freie Plätze
Psychotherapie Warteliste
Psychotherapie mit Krankenkassen-Zuschuss
(Teilrefundierung)
Warteliste
Selbsterfahrung für das psychotherapeutische Propädeutikum Warteliste



Interview von Barbara Kies, MSc

F: Welche KlientInnen sind bei Ihnen in der Psychotherapie besonders gut aufgehoben?

Menschen, die großen Leidensdruck spüren und nicht mehr weiter wissen.
Menschen, die an Selbsterfahrung interessiert sind.
Menschen, die sich für die die therapeutische Arbeit eine offene und wertschätzende Atmosphäre wünschen, und die es schätzen wenn vorsichtig und einfühlsam gearbeitet wird.
Menschen, die sich inhaltlich von meinen Arbeitsschwerpunkten angesprochen fühlen. Zum Beispiel wenn jemand an Ängsten und mangelndem Selbstvertrauen leidet, Schuldgefühle mit sich herumträgt, Probleme mit dem Körper hat, antriebslos oder ausgebrannt ist, keinen Sinn im Leben sieht, unter Kontakt- und Beziehungsproblemen leidet, schwierige Lebensphasen durchstehen muss...
Besonders richtet sich meine Arbeit an Menschen, die Traumatisierungen erlebt haben, da ich mich hierfür speziell weitergebildet habe.
Weiters biete ich auch Achtsamkeitscoachings an. Ich erachte das Erlernen von 'Achtsamkeit' als äußerst wesentlich und hilfreich, gerade in der heutigen stressbelasteten Zeit.
Letztendlich werden sich KlientInnen bei mir gut aufgehoben fühlen, die es schätzen, wenn die Körperempfindungen als Zugang zum inneren Erleben auf achtsame Weise in den therapeutischen Prozess mit einbezogen werden.


F: Welche KlientInnen sollten eher NICHT zu Ihnen in Psychotherapie kommen?

Das entscheidet sich im Erstgespräch bzw. in den ersten Therapiestunden. Es ist absolut notwendig, dass KlientIn und TherapeutIn gut zusammen arbeiten können, und dass die Methode passt. Es ist mir wichtig, KlientInnen darin zu unterstützen ganz genau hinzuspüren und ihrem Bauchgefühl zu vertrauen. Denn nur wenn es wirklich 'passt', kann der Therapieprozess gut fließen.

F: Wie kamen Sie zur Psychotherapie?

Es war für mich schon in der Schulzeit klar, dass ich mit und für Menschen arbeiten möchte. Dieser Wunsch gepaart mit einem großen Interesse für Therapie und verschiedene Heilmethoden, sowie auch mein eigener Leidensdruck, ließen mich schon Anfang der 90er Jahre beginnen, verschiedene Ausbildungen im therapeutischen Bereich zu machen. Früher beschäftigte ich mich vor allem mit körper - und bewegungstherapeutischen Methoden.
Auf einem längeren Auslandsaufenthalt in Asien wurde mir dann klar, dass ich eine psychotherapeutische Ausbildung machen möchte.


F: Arbeiten Sie auch mit BerufskollegInnen oder mit ProfessionistInnen aus anderen Berufsgruppen zusammen?

Ja, ich arbeite sowohl mit BerufskollegInnen, als auch mit anderen TherapeutInnen und ÄrztInnen zusammen.

F: Bieten Sie auch selbst Veranstaltungen an (Seminare, Workshops, Gruppen, Vorträge usw.)?

Ja, derzeit biete ich vor allem MBSR-Kurse an. MBSR (Mindfulness Based Stress Reduction) ist ein achtwöchiges Trainingsprogramm zur Reduktion von Stress durch Achtsamkeitspraxis. Ursprünglich von Jon Kabat-Zinn und Saki Santorelli an der Universitätsklinik von Worcester/Massachusetts zur Behandlung von Schmerzpatienten entwickelt, findet es mittlerweile weltweit in unterschiedlichen Bereichen Anwendung. Die positive Wirkung von MBSR bei stressbedingten Beschwerdebildern ist wissenschaftlich nachgewiesen.

F: Welches Ziel wollen Sie in Ihrem Beruf noch erreichen?

Mich interessiert sehr die Arbeit mit Paaren und ich möchte mich in diesem Bereich weiter fortbilden. Ich empfinde es als essenziell notwendig, dass Frauen und Männer endlich in Frieden miteinander leben können.

F: Was bedeutet für Sie Glück?

Wenn ich mich offen, lebendig und verbunden fühle. Dieses Gefühl wird für mich vor allem in der Natur, beim Tanzen, beim Musizieren und in der Meditation spürbar. Authentische Beziehungen und Freundschaften sind ebenfalls für mein persönliches Glück wesentlich.

F: Wenn Sie die berühmte "Gute Fee" nach drei Wünschen fragen würde, welche würden Sie äußern?

Das ist eine schwierige Frage. Wenn ich genau hin spüre, dann wünsche ich mir für mich, dass ich in einem gesunden Körper und innerlich zufrieden alt werden kann. Das beinhaltet dann sozusagen schon alles.
Ein großer Wunsch wäre noch, dass wir Menschen aufhören uns gegenseitig, den Tieren und der Natur soviel Leid zuzufügen.


F: Welche drei Gegenstände würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

Also vorausgesetzt ich hab genug Essen und warme Kleidung, würde ich mir Papier mitnehmen, Stifte zum schreiben oder malen, und gute Schuhe um die Insel sicher erkunden zu können.

F: Was ist Ihr Lebensmotto?

Es ist für mich wichtig Dankbarkeit zu praktizieren.Wenn ich mich daran erinnere dankbar zu sein, gerade auch für die kleinen 'selbstverständlichen' Dinge, dann spüre ich, dass sich etwas in mir entspannt und sich mein Herz öffnet.

F: Welche wichtige Frage haben Sie in diesem Interview vermisst?

Ob ich gerne auf Reisen gehe...

F: ... und wie würden Sie darauf antworten?

Ja, ich liebe es im Innen und im Außen Neues zu entdecken!



Lebenslauf von Barbara Kies, MSc




Barbara Kies, MSc

Geboren 1969 in Wien. Österreichische und schwedische Wurzeln.

SCHULBILDUNG

1990 – 1993 Studium der Psychologie an der Universität Wien.
1979 – 1988 Realgymnasium und Matura in Wien.
1975 – 1985 Klavierstudium in der Vorbereitungsklasse für Klavier. Hochschule für Musik und Darstellende
Kunst. Wien
1975 – 1979 Volksschule in Wien

AUS- und FORTBILDUNGEN

2014-2016 Ausbildung MBSR.
Institut für Achtsamkeit und Stressbewältigung. Lehrgang Wien.

2010-2013 Fortbildung Psychotraumatologie (u.a. EMDR, Ego-State-Therapy). ZAP, Wien

2004-2012 Fachspezifikum für Personzentrierte Psychotherapie. Forum APG, Wien

2011 Fortbildung systemische Aufstellungsarbeit
Siegfried Essen, Wien.

2009-2011 Lehrgang MSc Psychotherapie
ARGE Bildungsmanagement, Wien. Masterarbeit über das „Windhorsemodell“.

2008 – 2010 Fortbildung Somatische Traumatherapie (nach Peter Levine). Dr. Lisa Haberkorn, Wien.

2008 – 2009 Fortbildungsseminare Authentic Movement
Clarissa und Isaias Costa, Wien.

2002 - 2006 Ausbildung Shiatsu
Europäisches Shiatsu Institut, Wien und Heidelberg.

2005 Ausbildung Systemische Trancetanztherapie
Kay Hoffman, Wien.

2004 – 2005 Ausbildung in energetischer Heilarbeit nach Horst Krone. Martin Wagner, Wien.

2001 - 2003 Fortbildung Craniosacrale Therapie
Dr. Olaf Korpium, Wien.

2000 – 2002 Psychotherapeutisches Propädeutikum
ARGE Sozialpädagogik, Wien.

2000 Ausbildung in NUAD (passives Yoga)
Chiang Mai, Thailand.

2000 Ausbildung zum Yoga-Instructor
Bangalore, Indien.

1995 – 1998 Ausbildung Biodanza (Tanz- und Körperorientierte Bewusstseinsarbeit) Institut Dr. Schmida, Wien.

1997 Ausbildung Fußreflexzonenmassage 1-3
Linda Equiluz, Mödling.

1996 – 1998 Ausbildungslehrgang Postural Integration
(Körpertherapie). Dr. Eckert, Wien. Jack Painter, USA.

1994 – 1995 Ausbildung Traditionell Chinesische Akupunkttherapie (TCM). Insitut PATH, Dr. Aschauer, Wien.

1992 Ausbildungslehrgang für Heilmassage
BFI Wien.

1991 Ausbildung zur Trainerin für Wirbelsäulengymnastik. Dr. Gollner und Mag. Kreuzriegler, Wien.
BERUFLICHE LAUFBAHN

Seit 2012-heute Psychotherapeutin in freier Praxis.
1030 Wien.

Seit 2010-heute Psychotherapeutin im Projekt „Step 2 Job“, Einzeltherapie für BezieherInnen von Mindestsicherung. Fa. Context, 1210 Wien.

2007-2012 Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision in freier Praxis, 1030 und 1180 Wien.

2003-2010 Trainerin und Lehrbeauftragte an der Schule für multimediale Kunsttherapie ISSA, 1070 Wien. Leitung von Selbsterfahrungskursen im Bereich Tanz.

2003-2006 Gewerbe zur Hilfestellung einer körperlichen und energetischen Ausgewogenheit u.a. mittels Cranio Sacral Balancing, Körper- und Energiearbeit. Sitz in 1030 Wien.


2001-2003 Körpertrainerin und Körpertherapeutin in freier Praxis. Sitz in 1050 Wien. Arbeit mit Postural Integration, Nuad und Yoga.

1997 – 1999 Freiberufliche Tätigkeit als Körpertrainerin. Leitung von Tanzworkshops und Kursen (u.a. Bildungswerkstatt Breitenfurt, Psychotherapeutische Praxis Webgasse, 1070 Wien). Arbeit mit Postural Integration.

1992 – 1999 Freiberufliche Tätigkeit als Leiterin für Wirbelsäulengymnastik. Club Gentile, 1070 Wien. Institut Path, 1230 Wien. Frauengesundheitszentrum FEM der Semmelweisklinik, 1180 Wien.

1999 Anstellung als Heilmasseurin
John Harris Fitness, 1010 Wien.

1995 – 1996 Anstellung als Heilmasseurin
Institut Path, 1230 Wien; Arbeit mit Traditionell chinesischer Akupunkttherapie.

1995 Anstellung als Heilmasseurin
Dr. Mikayel, 1040 Wien.

1993 – 1995 Diverse Tätigkeiten und Jobs im Bereich Gastgewerbe, Sauna- und Fitnessbereich.

1989 – 1990 Anstellung als Bürokraft
Gesellschaft Österreichischer Kinderdörfer, 1010 Wien
PRAKTIKA

2008 – 2010 Psychotherapeutische Ambulanz, Spital
Kaiser Franz Josef. Arbeit mit KlientInnen im Einzelsetting.

2006-2008 Co-Leitung einer Freizeitgruppe bei Promente.

2006 Zentrum Maimonides, Arbeit mit dementen Menschen.

2002 Psychiatrische Abteilung P4, Spital Kaiser Franz
Josef.
AUSLANDSAUFENTHALTE

1999-2000 Asien
1988-1989 Schweden








Sie sind hier: PsychotherapeutInnen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung