Suchmenü ausblenden



Suchmenü einblenden

Psychotherapeut*innenKnizak Elisabeth




Publikationen von Mag. Elisabeth Knizak, MSc


Publikation ♦ Abschlussarbeit ♦ MSc
Wien, 2012
Elisabeth Knizak

Art des Abschlusses
MSc

Sprache
deutsch

Titel deutsch
Mobbing
Eine existentielle Erschütterung


Titel englisch
Mobbing – an existential shock

Autor*in
Elisabeth Knizak

Ort
Wien

Jahr
2012

Anzahl der Seiten
157

Ausbildungseinrichtung
Existenzanalyse

1. Betreuer*in
DDr. Alfried Längle

2. Betreuer*in
Dr. Silvia Längle

Abstract deutsch
Mobbing – eine existenzielle Erschütterung

Vorliegende Arbeit soll im ersten Teil ein allgemeines Basiswissen über das Phänomen Mobbing in Verbindung mit existenzanalytischer Theorie vermitteln.
Der zweite Teil zeigt anhand des Konzepts der Personalen Grundmotivationen auf, wie ein Mensch durch Mobbing Schaden erleidet. Die daraus resultierenden Folgen sind häufig dramatischer Natur. Die Betroffenen bedürfen daher einer gezielten Mobbingberatung, und in schweren Fällen unter Umständen einer weiterführenden Psychotherapie, um wieder eine Stabilisierung des Selbst zu erreichen, und es dem Klienten zu ermöglichen, in einer für ihn sinnvollen Weise mit der Situation umzugehen und sie auf dem einen oder anderen Weg zu meistern.
Den Abschluss bildet ein praktischer Teil mit Handlungsmöglichkeiten für Betroffene, Präventions-maßnahmen sowie einem Anhang mit Beispielen für ein Mobbingtagebuch, einen Mobbingfragebogen, dem Muster einer Betriebsvereinbarung und Adressen von Hilfsangeboten.

Stichworte: Mobbing, Konflikteskalation, Arbeitsplatzprobleme, Grundmotivationen


Abstract englisch
Mobbing – an existential shock
The first part of this paper provides the general basics about the phenomenon of mobbing in connection with existence-analytic theory.
The second part shows, in context with fundamental existential motivations, how a person suffers harm by mobbing. The consequences resulting from harassment are frequently of dramatic nature. Therefore, the affected persons require special counseling dealing with mobbing problems. Under circumstances, a continuing psychotherapy is required in difficult cases in order to reach a stabiliza-tion of their self again, and to make it possible for the client to cope with a situation in a meaningful way for him and to finally master it in one way or another.
The last part offers practical acting possibilities for victims, prevention measures as well as an ap-pendix with examples of a harassment diary. Additionally a harassment form to fill out, a sample of an official agreement within business enterprises between the committee of workers and its man-agement and addresses of counseling institutions is presented.

Keywords: mobbing, escalation of conflicts, workplace problems, fundamental existential motiva-tions


Zur Druckansicht
Anmerkungen (nur für registrierte bestNET.User*innen)

Sie sind hier: Psychotherapeut*innen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung