News > 3sat: Kreuz & Quer: Depression - Die Krankheit der Zeit?

am 6.6.2011
"Mit Thomas Fuchs (Psychiater und Philosoph), Michael Musalek
(Psychiater und Leiter des Anton-Proksch-Instituts),
Charlotte Spitzer (Institut für Daseinsanalyse in Wien,
Soziologin) und Magnus Striet (Theologe, Freiburg)
Gesprächsleitung: Michael Hofer
Moderation: Doris Appel

Laut Weltgesundheitsorganisation WHO ist sie die Volkskrankheit der modernen Wohlstandsgesellschaft: die Depression. Als "Krankheit der Freiheit" und gleichzeitig als "Fortschritt des befreiten Individuums" hat der französische Soziologe Alain Ehrenberg die Depression bezeichnet. Sie sei eine Antwort auf die allgegenwärtige Erwartung von eigenverantwortlicher Selbstverwirklichung und die Kehrseite einer kapitalistischen Gesellschaft, die das Individuum bis zur Erschöpfung fordert.
Haben moderne Lebensweisen, die einst einen qualitativen Freiheitsgewinn versprochen haben, tatsächlich neue Formen sozialer Entfremdung geschaffen? Können Depressionen vielleicht sogar als eine Form von Widerstand gesehen werden? Über diese und andere Fragen diskutiert Michael Hofer in dieser Ausgabe der Gesprächssendung "Kreuz & Quer" mit dem Psychiater und Philosophen Thomas Fuchs, dem Psychiater Michael Musalek, der Soziologin Charlotte Spitzer und dem Theologen Magnus Striet.
(ORF)"

http://www.3sat.de/programm/?viewlong=viewlong&d=20110606&da...
Quelle: www.3sat.de 06.06.2011


Kommentare - Starten Sie die Diskussion

Loggen Sie sich ein, um diesen News-Eintrag zu kommentieren und Kommentare zu lesen
(Kommentare nur für Expert*innen zugänglich).

Zum Login


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung