PsychotherapeutInnenSieber Ulrike




Detail-Infos zu Ulrike Sieber

Kontakt:
1020 Wien, Komödiengasse 1Karte
Adress-Info: Therapiezentrum 2
Telefon: 0664 - 1803467Telefon: 0664 - 1803467

Internet:
Thematische
Arbeitsschwerpunkte:
Alter und Altern
Angst - Panikattacken
Arbeit und Beruf
Beziehung - Partnerschaft - Ehe
Burnout / Burnout-Vorbeugung
Depression
Frauen-Themen
Krise / Krisenintervention
Psychosomatik
Schmerzbegleitung
Trauma / Belastungsstörungen

Methodische
Arbeitsschwerpunkte:
Energetische Psychotherapie
Klienten-/ Person(en)zentrierter Ansatz
Körperorientierter Ansatz

Settings:
Einzeltherapie
Paartherapie
Gruppentherapie
Familienbrett / Systembrett
Online-Beratung (Chat/Skype)
Telefonische Beratung
Videotelefonie
Seminare
Workshops
Kurse/Lehrgänge
Wochenend-Veranstaltungen

Zielgruppen:
Jugendliche
Junge Erwachsene (18 - 29 Jahre)
Erwachsene
Ältere Menschen

Fremdsprachen:
Englisch (Studium)

Hausbesuche:
1020 Wien
1030 Wien



Freie Plätze und Termine von Ulrike Sieber

Dienstleistung Kapazitäten frei Anmerkung
Beratung Freie Plätze
Psychotherapie Freie Plätze
Psychotherapie mit Krankenkassen-Zuschuss
(Teilrefundierung)
Freie Plätze



Bilder-Galerie von Ulrike Sieber


Therapiezentrum 2 - 1020 Wien
Ein Raum für Einzel- und Paartherapie und Supervision



Interview von Ulrike Sieber

F: Welche KlientInnen sind bei Ihnen in der Psychotherapie besonders gut aufgehoben?

Menschen, die den tiefen Wunsch nach Heilung in sich tragen
Menschen mit Verletzungen, Zweifeln, Ängsten, Unsicherheiten, Depressionen
Paare, die ihre Liebe verloren haben
Eltern, die Unterstützung für sich und ihre Kinder suchen
Frauen, die ihre Weiblichkeit neu leben wollen
Männer, die sich der neuen Männlichkeit öffnen
Menschen mit Sinnfragen und Neuorientierungswünschen
Menschen, die mehr Freude, Selbstbewusstsein, Wertschätzung und Selbstliebe suchen
Menschen, die wirklich an sich arbeiten möchten
Menschen, die ihr Herz öffnen möchten


F: Wie kamen Sie zur Psychotherapie?

Über eine eigene Krise und den Wunsch heil zu werden und tiefer zu verstehen

F: Was hat Sie bewogen, gerade Ihren Beruf zu ergreifen?

Mein Mitgefühl, meine Liebe und Freude an der Arbeit mit Menschen und mein tiefes Wissen, dass Heilung möglich ist

F: Welche besonderen Fähigkeiten sind Ihrer Meinung nach in Ihrem Beruf gefordert?

Großes Einfühlungsvermögen, Sensibilität, Mitgefühl, die Fähigkeit menschliche Prozesse in der Tiefe zu verstehen und die Liebe zu den Menschen

F: Weshalb haben Sie sich gerade für Ihre Arbeitsschwerpunkte entschieden?

Weil ich darin die größte Erfahrung habe

F: Was erachten Sie als Ihren bisher größten beruflichen Erfolg?

Täglich neu, wenn Menschen mit ihrem tieferen Wesen in Berührung kommen, wenn sie eine neue Freude und eine Stimmigkeit in ihrem Leben spüren, oft ein neues Glück und wenn sie ihr Leben selbstbestimmt neu gestalten können.

F: Wodurch glauben Sie, könnten die Menschen vermehrt für Ihre Dienstleistungen interessiert werden?

Durch mein vielfältiges breitgefächertes Angebot und meine langjährige Erfahrung. Neben meiner rein psychotherapeutischen Arbeit biete ich auch energetische Sitzungen mit der Alohim Methode 21 Ebenen an und empfehle oft die A.A.C. Schwingungsmittel. Beides kann helfen den therapeutischen Prozess zu unterstützen und neue Erfahrungen zu stabilisieren.

F: Arbeiten Sie auch mit BerufskollegInnen oder mit ProfessionistInnen aus anderen Berufsgruppen zusammen?

Ja, mit PsychotherapeutInnen, ÄrztInnen und Heilpraktikern und Energethikern

F: Bieten Sie auch selbst Veranstaltungen an (Seminare, Workshops, Gruppen, Vorträge usw.)?

Ja, Seminare, Workshops und Meditationsabende für die Spirituelle Entwicklung und die Entfaltung der neuen Weiblichkeit und Männlichkeit

F: Welches Ziel wollen Sie in Ihrem Beruf noch erreichen?

Weiterhin allem gegenüber offen und lebendig bleiben und Menschen immer wieder neu begegnen

F: Was bedeutet für Sie Glück?

Ein innerer Zustand… wenn das Herz übergeht, die Liebe fließt.. ein Gefühl der Verbundenheit, eine innere Lebendigkeit, Frieden, Wunschlosigkeit… ein Gefühl von Einssein

F: Was ist Ihr Lebensmotto?

Immer weitergehen und das Herz offen halten … und immer in allem die Liebe sehen



Lebenslauf von Ulrike Sieber




Ulrike Sieber

1954im März in Linz geboren
1967 - 1973HBLA f. wirtschaftliche Frauenberufe, Matura - Linz
1973 - 1979Studium Anglistik / Romanistik, Universität - Wien
1977 - 1979Leitung des Alternativreferats der ÖH (Österreichische Hochschülerschaft - überparteilich)
1979 - 1982Akademie für Sozialarbeit, Diplom - Wien
1982 - 1987Erzieherin und Sozialtherapeutin, Haus Pötzleinsdorf, Heim der Gemeinde Wien für sozial auffällige jugendliche Mädchen
1983 - 1986Ausbildung zur Psychotherapeutin, ÖAPS (Östereichische Arbeitsgemeinschaft für Psychoanalyse und Sozialtherapie), Diplom - Wien
1983 - 1987Aufbau und Leitung einer therapeutischen Kreativwerkstatt für arbeitslose jugendliche Mädchen i.o. genanntem Heim, Teilnahme an öffentlichen Projekten wie der Festwochen-Eröffnung in Wien mit, durch die Mädchen gestalteten, Riesenfiguren und Masken
seit 1983Aus- und Weiterbildungen in verschiedenen Methoden der Körperarbeit, Tanz, Energie- und Bewusstseinsarbeit - Wien, Frankreich, England, Schweiz
1985 - 1998Trainerin für Persönlichkeitsentwicklung, Selbsterfahrung und Kreativität in der Fortbildung für SozialarbeiterInnen, SozialpädagogInnen und Interkulturelle BetreuerInnen - Berlin (Fachhochschule für Sozialpädagogik) und Wien (Akademie für Sozialarbeit)
1986Insitut für Heimerziehung und Sozialpädagogik, Externistenprüfung, Diplom - Wien
1988 - 1990Ausbildung zur Bewegungsanalytikerin im Rahmen der ÖGTT (Öst. Ges. für Tanztherapie), Diplom - Altmünster
seit 1988Psychotherapeutin, Supervisorin, Coach in freier Praxis - Wien
seit 1988Aus- und Weiterbildung in verschiedenen Methoden der Psychotherapie wie Gestalttherapie, Tanztherapie, Traumatherapie, Brain Spotting, Energetische Psychotherapie, Focusing, Innere Kind-Arbeit, Personenzentrierte Therapie
1989Ausbildung zur Farb- und Stilberaterin, Institut Sukop, USA, Diplom - Wien
1991 - 1992Leitung von Selbsterfahrungs-Trainings für Körperbewusstsein und Tanz, Maskenbau und Maskenspiel - Sommerakademie Zakynthos - Griechenland
1993 - 2003Gruppensupervision für Besuchsdienst und Heimhilfe, Verein "Die Frau und ihre Wohnung", Verein Sozial Global - Wien und für
Behindertenbetreuer, Verein Lebenshilfe - Niederösterreich
1993Eintragung in die Liste der PsychotherapeutInnen des BM f. Gesundheit
1995 - 2001Psychotherapeutin im IPGP (Institut für Psychotherapie und Ganzheitsmedizin) und SoWhat - Beratungsstelle für Esstörungen - Wien
1997 - 1999Ausbildung zum Coach - Kieler Modell, MOC (Institut für Management, Organisationsberatung und Coaching), Diplom - Mödling
1998Eintragung in die Liste der Feld-Supervisorinnen des ÖBVP (Österreichischen Berufsverband für Psychotherapie)
1999European Certificate of Psychotherapie
2005 - 2009Trainerin im arbeitsmarktpolitischen Bereich - Kompetenzen sichtbar machen - für Frauen 50+, Perspektiven und Aktivierung - für Jugendliche, Einzelcoachings im Rahmen von anderen arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen, Institut Venetia und Scriptura - Wien
seit 1999Aufbau von und Mitarbeit in einem Zentrum für ganzheitliches Bewusstsein, Seelenreifung und Gesundheit, Leitung von Meditationsgruppen, Trainings, Coaching und Supervision
seit 2004Leitung von Trainings für die Alohim Methode 21 Ebenen, Methode für ganzheitliches Bewusstsein und Seelenreifung - Wien








Sie sind hier: PsychotherapeutInnen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung